Aus-, Weiter- und Fortbildungen

Ursprünglich habe ich ganz bodenständig den Beruf der Groß- und Außenhandelskauffrau gelernt und war bis zu unserem Umzug an die Nordsee im Jahr 2015 hauptberuflich in verschiedenen großen IT-Firmen tätig. Die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin begann ich aus rein privatem Interesse. Ich wollte meinen Tieren, damals Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen, helfen können und das durch meine Großmutter übermittelte Wissen aus der Erfahrungsheilkunde besser verstehen. Daraus wurde sehr schnell der Wunsch nach mehr. Das Lernen, das zu Schulzeiten allenfalls ein notwendiges Übel war, begann Spaß zu machen. So richtig "angefixt" hat mich schließlich die zweijährige Vollzeitausbildung zur Heilpraktikerin. Ich hatte das Glück, mich in diesen beiden Jahren voll und ganz auf diese Ausbildung konzentrieren zu können. 

Den Umzug an die Nordsee nutzte ich dann dazu, mich selbständig zu machen und den lang gehegten Plan, die Tierheilpraktik mit der Tierphysiotherapie zu ergänzen, umzusetzen. Parallel sorgte der Einzug von zwei Welpen dazu, daß aus dem privaten Besuch einer Hundeschule die Ausbildung und letztendlich auch die behördliche Genehmigung zur Hundetrainerin wurde. Denn gerade in der Physiotherapie arbeite ich so direkt am Hund und kann mit meiner Arbeit so unmittelbar sein Verhalten beeinflussen, daß der Grat zwischen Physiotherapie und Training sehr schmal ist. Da ich mittlerweile einfach gerne lerne, war es nur eine Frage der Zeit, bis ich nicht nur die physische Seite des Hundekörpers im Rahmen meiner Physiotherapie-Ausbildung bis ins Detail kennen wollte, sondern eben auch wissen wollte, wie der Hund so tickt und wie sich das beeinflussen läßt.

Ich bin heute somit Therapeutin und Trainerin und kann das Wissen aus mehreren umfangreichen Ausbildungen nutzen um für Dich und Dein Tier den besten Weg zu finden. Sowohl die Medizin wie auch das Training sind lebendige Wissenschaften. Das heißt, ich bleibe neugierig und besuche regelmäßig Fortbildungen. Teilweise um in meinen Spezialgebieten immer besser zu werden, teilweise um ganz neue Dinge zu lernen. Eine Auswahl meiner verschiedenen Aus-, Fort- und Weiterbildungen habe ich hier aufgelistet. Wer mehr wissen möchte, darf mich jederzeit fragen.

  • 2003-2005 Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der ATM Bad Bramstedt

  • 2008-2010 Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Thalamus Heilpraktikerschule in Stuttgart

  • 2011 Zulassung als Heilpraktikerin durch das Gesundheitsamt Heilbronn

  • 2016-2018 Ausbildung bei einer Husumer Hundeschule, incl. eigenständiger Durchführung von Gruppen- und Einzeltrainingsstunden

  • 2017-2018 Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin an der Akademie für Tierheilkunde

  • 2019 geprüfte Tierdentalhygienikerin

  • 2019 Prüfung zur Hundetrainerin bei Ziemer & Falke, Großenkneten

  • 2019 Genehmigung zum gewerbsmäßigen Ausbilden von Hunden für Dritte und Anleitung der Tierhalter zur Ausbildung von Hunden gemäß §11 Abs. 1 Nr. 8f des Tierschutzgesetzes

  • Blutegeltherapie bei der Biebertaler Blutegelzucht (BBZ)

  • Mykotherapie für Tiere bei Nathalie Zagorny, Akademie für Tierheilkunde

  • Röntgenbilder lesen und interpretieren bei Nathalie Zagorny, Akademie für Tierheilkunde

  • Intensivkurs Palpation Hund bei Sabine Hárrer

  • Useful genetics bei Dr. Rosemary Redfield, Institute of Canine Biology

  • Emotionen und Hormone bei Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • Die vielen Gesichter der Angst Teil 1 und 2 bei Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • Neurophysiologie des Lernens bei Dr. Esther Schalke

  • Ernährung des Hundes und Auswirkung auf den Gesamtorganismus bei Stefanie Krüger

  • Ernährung und Verhalten bei Sophie Strodtbeck

  • Deprivationssyndrom bei Maria Hense

  • TTOUCH im Hundetraining bei Dr. Daniela Zurr

  • Horizontaltherapie bei Tanja Blume, Jessica Scherer u. Angelina Heger

  • Faszientherapie/Bindegewebsmassage/Segmenttherapie nach Szperling® am Hund bei Corina Szperling

© 2020 Tierheilpraxis Schatz. Proudly created with Wix.com

  • Grau Facebook Icon